Aufträge über LinkedIn generieren: 8-Schritte-Checkliste

|

Wie kann man als Selbstständiger oder Freelancer Aufträge über LinkedIn generieren? Welche Punkte muss man beachten, um ein erfolgreiches Profil zu erstellen? Wie kann man auf LinkedIn sein Netzwerk pflegen und immer weiter ausbauen? In diesem Artikel bekommst du 8 bewährte Tipps an die Hand, um neue Aufträge zu bekommen.

Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten

Gerade in den krisenbedingten Zeiten ist es wichtig, dass Freelancer sich nicht nur auf altbewährte Kanäle verlassen, um Projekte zu akquirieren und das berufliche Netzwerk auszubauen.

Für Selbstständige ist es umso wichtiger, alle zur Verfügung stehenden Akquisemöglichkeiten zu nutzen. Eine dieser Möglichkeiten ist die Business-Plattform LinkedIn, die in letzter Zeit einen großen Zuwachs an Nutzern verzeichnen konnte. Eine große Chance also, Aufträge über LinkedIn zu erhalten.

Mit den folgenden 8 smarten Schritten können Freelancer auf diesem Kanal Recruiter auf sich aufmerksam machen.

Übrigens: Unten am Ende dieses Artikels hast du die Möglichkeit, das E-Book „3 starke LinkedIn Posting-Rezepte, die wirklich zünden“ kostenfrei herunterzuladen. Darin bekommst du 3 smarte Content-Vorlagen, um noch einfacher, schneller und effektiver richtig gute Posts zu veröffentlichen. (Download-Link unten am Ende dieses Artikels👇).

1. Kurzer, knackiger Profilslogan

Neben dem eigenen Foto ist der Profilslogan das Erste, worauf der Blick fällt. Dieser bringt kurz und bündig die Expertise des Freelancers sowie seine Dienstleistungen auf den Punkt.

Selbstständige müssen hier strategisch geschickt Schlagwörter platzieren, denn Auftraggeber entscheiden in nur wenigen Sekunden, ob die Person hinter dem Profil für eine Zusammenarbeit überhaupt infrage kommt.

2. Vergangene Expertise darlegen

Überzeugt der erste Eindruck, kommen Kompetenzen, Erfahrungen und Qualifikationen ins Spiel.

Freelancer müssen deshalb sicherstellen, dass vergangene Projekte detailliert beschrieben werden und erstellte Serviceleistungen wie Landingpages oder Websites mit einem Link im Textfeld auftauchen. Wie beim Slogan dürfen auch hier branchenübliche Keywords nicht fehlen.

3. Verfügbarkeit signalisieren, um Aufträge über LinkedIn zu generieren

Sind Freiberufler auf der Suche nach neuen Projekten oder Jobangeboten, können sie die Funktion „open to work“ nutzen. Hier entscheidet der Freelancer nun, wem das Feature angezeigt werden soll. Als Möglichkeit steht das gesamte LinkedIn-Netzwerk oder nur Recruiter zur Auswahl.

Diese Funktion kann jederzeit rückgängig gemacht werden. Beispielsweise wenn der freie Experte mit Projekten für die kommenden Wochen bzw. Monate ausgelastet ist.

Schau dir auch das passende YouTube Video zum Thema an:

4. Kontaktanfragen mit Mehrwert senden

Bei LinkedIn wird Networking großgeschrieben. Nach potenziellen Geschäftspartnern oder Recruitern suchen Selbstständige entweder per Keyword oder über branchenübliche Hashtags wie z. B. #java.

Freelancer können sich dann mit interessanten Personen vernetzen. Freie Spezialisten sollten jedoch darauf achten, ob die neuen Kontakte auch in ihr berufliches Netzwerk passen und die Verknüpfung einen Mehrwert für beide Parteien stiftet. Insbesondere das Vernetzen mit Recruitern kann eine wichtige Rolle dabei spielen, Aufträge über LinkedIn zu generieren. (Lies hierzu auch: LinkedIn richtig nutzen – 14 Tipps für erfolgreiches Netzwerken)

5. In relevanten Gruppen präsent sein

Des Weiteren können sich Selbstständige in themenspezifischen Gruppen, z. B. zu KI oder JavaScript, miteinander austauschen und ihr Fachwissen demonstrieren. Daraus ergeben sich oftmals zusätzliche wertvolle Kontakte oder es entstehen sogar zukünftige Geschäftspartnerschaften.

Auch gibt es themenspezifische Gruppen zur Projektakquise, wo Unternehmen ihre Aufträge ausschreiben, um direkt mit den Freelancern in den Austausch zu treten.

Höre dir auch die Podcast-Folge „Personal Brand aufbauen: Die 3 Schritte auf LinkedIn“ an.

6. Kontinuierlich sichtbar mit Posts: So klappt's mit den Aufträgen über LinkedIn

Die Plattform belohnt aktive Nutzer mit einer besseren Positionierung in der Suche des Netzwerks. Freelancer sollten daher regelmäßig eigene Beiträge verfassen.

Die am häufigsten genutzte Beitragsform auf LinkedIn ist der Post: Text-, Bild-, Videopost, alles ist möglich. So können Freelancer ihr Fachwissen demonstrieren, Mehrwert weitergeben oder zu einem aktuellen Thema Stellung beziehen.

In den Posts sorgen zudem oft die passenden Hashtags dafür, dass der Post auch in den Feeds der Zielgruppe erscheint.

7. Aufträge über LinkedIn: Fachliche Expertise mit Artikeln zeigen

Reichen die verfügbaren Zeichen im Post nicht aus, um thematisch in die Tiefe zu gehen, können Freelancer ihre eigene Expertise in Form eines Artikels darlegen.

Der große Vorteil von Artikeln liegt in ihrer kontinuierlichen Wiederverwendbarkeit. Freelancer können nämlich in kurzen Posts auf ihr erstelltes Dokument verweisen oder in den Beiträgen Dritter den Link des Artikels teilen.

8. Zielsichere Ads schalten und qualitativ hochwertigste Leads einsammeln

LinkedIn Ads Leitfaden
LinkedIn Ads Leitfaden

Neben allen organischen Möglichkeiten, kann man Reichweite, Leads und Aufträge natürlich auch über Anzeigen gewinnen.

LinkedIn bietet verschiedene Werbeformen mit denen möglichst viele LinkedIn-Mitglieder erreicht werden. Eine effektive Ads-Strategie hilft  Kundenbeziehungen aufbauen und nachhaltig zu stärken. Mit ein paar kleinen Kniffen sind die Leads sind wirklich passend und hochwertig. Und kostengünstig.

11 starke Hebel wie B2B-Marketer gute Leads zu günstigen Preisen durch LinkedIn Ads generieren können, zeigen wir dir in unserem LinkedIn Ads Leitfaden, den du dir hier kostenlos herunterladen kannst!

Fazit: An LinkedIn führt kein Weg vorbei

LinkedIn bietet sich als hervorragende Plattform an, um potenzielle Auftraggeber auf sich aufmerksam zu machen.

Selbständige sollten anfangs mehr Zeit für die Einrichtung des eigenen Profils einplanen. Denn nur wer ein gut gepflegtes Profil führt, kann auf sich aufmerksam machen und Aufträge über LinkedIn an Land ziehen.

Aufträge über LinkedIn generieren? Zeit zu posten!

E-Book LinkedIn Rezepte Machen!

Was soll ich posten? Das ist wohl eine der Fragen, die uns alle umtreibt.

In meinem aktuell noch kostenfreien E-Book „3 starke LinkedIn Posting-Rezepte, die wirklich zünden“ (hier klicken!) habe ich 3 Postings im Baukastensystem für dich zusammengestellt, womit dir das Erstellen von top LinkedIn-Posts, die viele Menschen sehen werden, ab heute unglaublich leicht fallen wird.

Außerdem siehst du echte Posting-Beispiel aus der Praxis zu jedem Rezept und erfährst, welche beliebten Fehler auf LinkedIn du unbedingt vermeiden musst, damit du regelmäßig Hunderte und Tausende Menschen erreichen kannst.

👉 E-Book hier für kurze Zeit kostenfrei herunterladen (hier klicken)!

LinkedIn & B2B Online Marketing: Das könnte dich auch interessieren

Weitere spannende Artikel und Videos zum Thema findest du auf unserem YouTube Kanal und hier:

LinkedIn Algorithmus: So nutzt man ihn richtig smart

Der perfekte LinkedIn Post: 3+1 clevere Praxistipps

LinkedIn richtig nutzen – 14 Tipps für erfolgreiches Netzwerken

Mehr Reichweite auf LinkedIn: Die 15 besten Maßnahmen

B2B Online Marketing: 3 simple Schritte für Lead Generation durch Content

Zum Autor: Thomas Maas

Thomas Maas von freelancermap

Thomas Maas ist Geschäftsführer der Projektplattform freelancermap, die Freelancer der IT- und Engineering-Branche mit Auftraggebern zusammenbringt. Außerdem zeigt er Freelancern, wie sie Aufträge über LinkedIn generieren können.

Zuletzt aktualisiert am 30. September 2022

Vorheriger

Start-Stop-Keep: Die genial-simple Methode, um Feedback zu geben

Direktansprache: Mach das, wenn Kandidaten nicht reagieren [Xing & LinkedIn]

Nächster

1 Gedanke zu „Aufträge über LinkedIn generieren: 8-Schritte-Checkliste“

  1. Guten Tag Herr Maas

    ich denke, der neue Freelancer-Marktplatz von LinkedIn soll den ProFinder ersetzen, mit dem LinkedIn bisher bereits ein ähnliches Angebot bereithielt. Damit wird die Plattform (mittlerweile über 700 Millionen User) zur großen Konkurrenz für bestehende Angebote wie Fiverr oder Upwork werden. Einen ähnlichen Schritt hat https://freelancer-jobs.net gewagt: einst Community für Freelancer ist die Plattform heute eine reine Marktplatzseite, wo Freelancer Projekte finden. Ich geh davon aus, dass insb. durch Corona vermehrt solche Seiten entstehen werden.

    D. Schenker

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Italian Trulli

Gratis: Dein Persönliche Werte Test

Die 8 Schritte in diesem kostenlosen PDF führen dich durch den Test für deine eigenen Werte. Damit du deine Werte klar benennen kannst und sie zu deinem Kompass im Leben werden.
Lade es dir jetzt herunter!

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.

Italian Trulli

Gratis: So erreichst du einfach und sicher deine Ziele 💪

Trage dich hier ein und ich schicke dir sofort die Materialien zum Formulieren deiner Ziele.

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.