7+1 simple Tipps für Führungskräfte, die sofort zünden

|

Wie kann man als neue Führungskraft außergewöhnliche Team-Ergebnisse erreichen und gleichzeitig einen entspannten Job als Chef haben? Welche konkreten Kniffe helfen dabei, die neue Rolle auszufüllen? In diesem Artikel erfährst du 7+1 simple Tipps für junge, angehende Führungskräfte und für alte Hasen.

Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten

Egal ob schon lange in Führungsverantwortung mit Mitarbeitern und Teams oder als junge, angehende Führungskraft:

Simple Kniffe, die wir sofort anwenden können, um noch bessere Ergebnisse mit unseren Leuten zu erreichen, um ihre Motivation noch ein Stückchen stärker am Brennen zu halten – und um ihnen ein Fels in der Brandung – auch in schwierigen Zeiten – zu sein, bleiben wertvolle Inspirationen.

In diesem Artikel habe ich dir 7+1 solcher einfachen und gleichzeitig genialen Tipps für Führungskräfte zusammengefasst, die ich selbst in den letzten 10 Jahren als Unternehmer und Chef von den besten Führungspersönlichkeiten rund um den Globus lernen durfte.

Diese Tipps funktionieren für junge, angehende Führungskräfte genauso gut wie für Entscheider-Persönlichkeiten mit viel Erfahrung.

Höre dir dazu auch die Podcast-Folge „Die 3 Lektionen aus 10 Jahren Führung & Selbständigkeit“ an:

Tipp 1 für Führungskräfte: Schaffe ein positives, motivierendes Erfolgs-Mindset

Lasse jeden Mitarbeiter täglich zum Feierabend den anderen kurz ihre Antworten auf die folgenden beiden Fragen mitteilen. Das kann zum Beispiel im Team-Chat passieren oder in einem kurzen Standup-Meeting am Ende des Arbeitstages:

  1. Was waren deine 3 größten Erfolge und Learnings heute?
  2. Warum wird morgen ein guter Tag?

Damit schenkst du deinem gesamten Team ein super positives und motiviertes Erfolgs-Mindset

Das wirst du schnell in ihren Ergebnissen und ihrer täglichen Motivation merken.

Tipp 2: Mache Vision und Mission klar – und zwar richtig formuliert

Das Thema „Vision und Mission“ hat in den letzten Jahren einen weltweiten Hype erlebt – stark vorangetrieben durch Technologie-Firmen und Literatur aus dem Silicon Valley. (Lies hierzu auch: 11 perfekte Mission Statement Beispiele: Starte mit dem Warum!)

Meiner Erfahrung nach – sowohl in meinem Startup als auch nach unserer Übernahme durch den Daimler-Konzern – macht das durchaus Sinn:

Vision und Mission sorgen in ganz besonderem Maße dafür, den Leuten in unserem Team jeden Tag wieder einen Grund zu geben, unsere Ziele voller Motivation und in bester Qualität zu erreichen.

Allerdings:

Vielen ist nicht klar, was der Unterschied zwischen einer Mission und einer Vision ist. Das gilt für Manager und Teammitglieder gleichermaßen.

Mit diesem genial-simplen Tipp für Führungskräfte gelingt's:

Verbinde Vision und Mission in einem Satz durch das Wort ‚damit‘.

Also, zum Beispiel:

„Wir errichten eine Brücke übers Tal (das ist die Vision), DAMIT kein Kind auf dem Schulweg mehr sein Leben riskieren muss (das ist die Mission).“

Diese simples aber mächtige Wörtchen macht jedem sofort klar, was der Unterschied zwischen Mission und Vision ist – und wie sie miteinander zusammenhängen.

Und gleichzeitig verstehen alle noch viel besser, warum es sinnvoll ist, beides im Team oder der gesamten Organisation zu haben.

Tipp 3: Mach langsam und ändere nicht sofort alles

Klar, neue Besen kehren gut. Aber du solltest nicht sofort alles umkrempeln. Mach dich mit deiner neuen Rolle vertraut. Lerne deine Mitarbeiter, die Systeme und die Strukturen gut kennen. Verschaffe dir einen Überblick.

Anschließend kannst du Veränderungen angehen – schrittweise. Hole dir dazu auch immer dein Team mit ins Boot!

Tipp 4: Verwende OKRs

Auch die Projektmanagement-Methode „OKR“ wurde in den letzten Jahren gerade von Tech-Firmen wie Google & Co. zum Hype gemacht.

Auch hier: Meiner Erfahrung nach völlig zurecht. Es ist eines der stärksten System, um als Führungskraft dauerhaft Top-Ergebnisse von deinen Leuten zu bekommen.

OKR steht für „Objectives and Key Results. Und sie sind wirklich genial, um dauerhaft Top-Ergebnisse von deinen Leuten zu bekommen.

Sie funktionieren grundsätzlich für jede Art von Team und Fachrichtung in jeglicher Branche.

Ich habe sie zum Beispiel sowohl mit meinen Software-Entwicklungsteams als auch mit meinem Product-Design-Team angewandt.

Allerdings, einen wichtigen Haken gibt's bei OKR:

Die Einführung ist ehrlicherweise recht kompliziert und aufwendig.

Insbesondere, wenn im Unternehmen schon starke Prozesse und andere Projektmanagement-Methoden existieren.

Deshalb mein Tipp für Führungskräfte:

Nutze die OKR Light-Variante!

Damit erreichst du 80 % der Ergebnisse mit nur 20 % des Aufwands.

Bei OKR Light ist beispielsweise das regelmäßige Ergebnis-Tracking stark vereinfacht. Außerdem existiert in der Light-Variante nur ein OKR-Set für das gesamte Team oder die gesamte Firma – und nicht wie bei der Vollversion ein Pyramidensystem mit OKR-Sets für jedes einzelne Team und jeden einzelnen Mitarbeiter.

Das schöne bei OKR Light:

Einmal eingeführt kann man sich über die Wochen und Monate ganz stressfrei und ohne viel Aufwand der Vollversion immer weiter annähern.

Übrigens: Wie du OKR sowie 66 andere genial-simple Methoden für brillantes Leadership sofort mit deinem Team nutzen kannst, habe ich für dich im momentan noch kostenfreien E-Book „66 Hacks für Entscheider“ zusammengefasst. Das kannst du dir unten am Ende dieses Artikels herunterladen. Alle Tipps stammen aus meinem Buch „Der Mitarbeiter-Magnet – 302 Hacks für Leader“ (Haufe-Verlag). (Download-Link unten am Ende dieses Artikels👇).

Tipp 5: Gib Feedback mit der richtigen Methode

Die stärkste Waffe für einen starken Zusammenhalt und eine tolle Zusammenarbeit im Team ist eine fruchtbare Feedbackkultur.

Um regelmäßig nützliches Feedback zu geben – und auch zu erhalten – eignet sich meiner Erfahrung nach keine Methode besser als die brillante „Start-Stop-Keep“-Methode.

Die funktioniert so:

Nenne in Einzelfeedbackgesprächen deinem Mitarbeiter zu jedem der folgenden 3 Punkte jeweils mindestens einen Wunsch:

  1. Start: Was soll er/sie zukünftig beginnen, zu tun?
  2. Stop: Was soll er/sie zukünftig nicht mehr tun?
  3. Keep: Welches Verhalten schätzt du und soll er/sie beibehalten?

Und jetzt wird’s spannend:

Start-Stop-Keep-Feedback eignet sich auch perfekt als 360-Grad Gruppen-Feedback-Methode im gesamten Team (wie das genau funktioniert, habe ich ebenfalls für dich im momentan noch kostenfreien E-Book „66 Hacks für Entscheider“ zusammengestellt, mehr dazu unten am Ende dieses Artikels).

Insgesamt entstehen durch Start-Stop-Keep – egal ob in Einzelfeedbacks oder Gruppenfeedbacks – eine starke Feedbackkultur sowie ein grandioser Zusammenhalt in deinem Team.

Auch das hält die Ergebnisse und die Motivation deiner Leute nachhaltig auf höchstem Niveau.

Tipp 6: Lasse alle Mitarbeiter ein Charakter-Wiki anfertigen

Diese Methode sorgt dafür, dass sich alle Teammitglieder wortwörtlich blind miteinander „verstehen“.

Wenn alle Teammitglieder ein gutes gegenseitiges Verständis für die Charaktereigenschaften und persönlichen Eigenheiten der Kollegen haben,  dann werden sie viel besser und ergebnisorientierter miteinander arbeiten.

Gleichzeitig halten sie ihre tägliche Motivation und ihre Freude an der Arbeit auf Maximallevel.

Dafür empfehle ich diesen kleinen Tipp für Führungskräfte:

Lasse alle ein kurzes Charakter-Wiki (so ähnlich, wie eine FAQ-Liste) erstellen, das ihre wichtigsten Charakter-Eigenschaften zusammenfasst. Dieses Dokument können sich dann alle in lockerer Atmosphäre gegenseitig präsentieren und stets griffbereit halten.

Es eignet sich auch schön für neue Teammitglieder als kleine unterhaltsame Übung zum gegenseitigen Kennenlernen im Onboarding-Prozess.

Du wist schnell feststellen, wie dieses Tool die offene und produktive Zusammenarbeit deiner Leute fördert.

Tipp 7: Lerne zu delegieren

Ab Tag 1 in deiner neuen Position solltest du lernen Aufgaben abzugeben. Konzentriere dich auf deine neue Rolle als Führungspersönlichkeit und lass dich nicht zu sehr von einzelnen, fachlichen Aufgaben in Beschlag nehmen. (Lies hierzu auch: Aufgaben delegieren: Dieser simple Trick ist magisch)

Mehr solcher Inspirationen habe ich im folgenden E-Book zusammengestellt, das aktuell noch gratis heruntergeladen werden kann:

Tipp 7+1: Hole dir mehr Sofort-Tipps für deine Weiterentwicklung zur brillanten Führungspersönlichkeit

Alle 66 Hacks, um von einer guten zur brillanten Recruiting- und Entscheider-Persönlichkeit zu werden, in diesem E-Book stammen aus meinem Buch „Der Mitarbeiter-Magnet: 302 Hacks für Leader“ (Haufe Verlag), das zum Start auf Platz 1 eingestiegen ist:

Hier aktuell gratis herunterladen!

Zuletzt aktualisiert am 13. April 2022

Vorheriger

Entscheidungen treffen im Team: DIE 2 genial-simplen Methoden

Gute Programmierer finden: Diese 3 Faktoren überzeugen sie wirklich

Nächster

Schreibe einen Kommentar

Italian Trulli

Gratis: Dein Persönliche Werte Test

Die 8 Schritte in diesem kostenlosen PDF führen dich durch den Test für deine eigenen Werte. Damit du deine Werte klar benennen kannst und sie zu deinem Kompass im Leben werden.
Lade es dir jetzt herunter!

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.

Italian Trulli

Gratis: So erreichst du einfach und sicher deine Ziele 💪

Trage dich hier ein und ich schicke dir sofort die Materialien zum Formulieren deiner Ziele.

Du erhältst den Download-Link + 3 Hacks/Woche. Spam-frei. Stets abmeldbar.